Donnerstag, 26. Januar 2017

Negative Suggestion Technique - Do not watch this video

Warum will ich eigentlich genau das, was ich nicht haben kann? Warum interessiert mich das, was ich nicht wissen kann oder soll am meisten? Was machen Kinder, wenn man ihnen sagt, dass sie nicht in die Schublade unter dem Bett schauen sollen?


Daniel Love hat aus diesem allzu menschlichen Verhalten eine Klartraumtechnik oder eine Klartraumhilfstechnik gemacht.
Im Wachleben, so folgert er, haben wir verbotene Impulse gut unter Kontrolle. Im Traum hingegen agieren wir diese Impulse häufig aus. Genau diesen Sachverhalt nutzt man durch diesen Hack aus: Man erzeugt eine Verlockung im Wachleben, die man nicht erfüllen kann. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis man dieser Versuchung im Traum nachgibt. Wenn das geschehen ist, muss man sich nur noch daran erinnern, dass man gerade träumt, weil man im Wachleben dieser Versuchung nie nachgegeben hätte.


Der genaue Ablauf:

1. Man braucht eine kleine Box, z.B. eine leere Zigarettenschachtel und einen sehr vertrauenswürdigen Freund.
2. Diesem gibt man die Box und etwas Geld und sagt ihm, dass er davon etwas kaufen soll, von dem er meint, dass wir es uns schon immer gewünscht hätten. Das soll er in der Box verpacken und uns auf keinen Fall verraten, was er gekauft hat.
Er oder sie soll es sehr gründlich verpacken, so dass es nicht zufällig aufgeht und wir keine Chance haben, zu erraten, was er oder sie gekauft hat.
3. Jetzt nimmt man die Box wieder an sich. Der Freund darf auf keinen Fall verraten, was er in der Box verstaut hat.
4. Jetzt kann man die Box immer bei sich tragen oder sie neben das Bett legen.
5. Wann immer man tagsüber ans Klarträumen denkst und / oder einen Reality Check durchführt, nimmt man die Box zur Hand und stellt sich vor, man würde sie öffnen, um nachzusehen, was sich drinnen befindet.
6. Wann immer die Box offen ist, befindet man sich in der Traumwelt. Auch wenn sie 'zufällig' aufgeht, plötzlich anders aussieht oder von jemand anderem geöffnet wurde: Es ist sehr wahrscheinlich, dass man gerade träumt.











Freitag, 13. Januar 2017

Kritisches Bewusstsein trainieren mit Videos

Der Klarträumer und Youtuber Space Time Badass hat eine interessante experimentelle Technik entwickelt, um das kritische Bewusstsein zu schärfen und nennt sie Dream Simulator Videos.


Die Idee dahinter ist sehr einfach: In seinen Videos hat er traumhafte Szenen eingebaut. Beim Ansehen der Videos soll man so aufmerksam wie möglich bleiben und sich immer wieder fragen: "Wenn das ein Traum wäre, woran könnte ich es erkennen?". 


Wenn man die Idee noch weiter denken möchte, könnte man Inception noch einmal ansehen und bei jedem traumartigen Moment einen Reality Check machen. Am besten während eines WBTBs auf einem Klarträumertreffen.