Montag, 23. März 2015

Wer macht mit bei einer Umfrage über Klarträume?

Eine Studentin der Uni Osnabrück sucht Teilnehmer für eine Studie zum Thema Klartraum. Wer ist dabei? :)

https://ikw.uni-osnabrueck.de/limesurvey/index.php/664726/lang-de

Donnerstag, 19. März 2015

Klarträumen in der Werbung

Im Werbespot für den Honda HR-V liest der Protagonist Biran ein Buch über das Klarträumen ( Lucid dreaming by Peter Marshall-Ulberg, das Buch scheint es nicht IRL zu geben) und erlebt merkwürdige Dinge. Nur geil :)

Es gibt eine 60-Sekunden-Fassung



und eine 90-Sekunden-Fassung:


Mittwoch, 18. März 2015

Klartrauminterviews bei Youtube

Man findet viele sehr gute Interviews mit Klarträumern auf Youtube. Gerade die unterschiedlichen Ansätze der Beteiligten finde ich sehr inspirierend. In der folgenden Playlist findet man Inteviews unter anderem mit:
  • Charley Morley über das Potenzial des Klarträumens und persönliche Transformation. Sehr beeindruckendes Interview
  • Alice Grinda im Interview mit Dream Pioneers
  • Dr. Claire Johnson über Klarträumen und Kreativität
  • Ryan Hurd
  • Tim Post, dem Gründer von Lucidipedia.com
  • Nick Barret (AlwayzLucid)
  • dem Qi-Gong-Lehrer Michael Winn
  • Thomas Peisel, Co-Autor von "A Field Guide to Lucid Dreaming"
  • Robert Waggoner
  • und viele mehr.

 


 
 
 

Montag, 16. März 2015

Guter Beitrag übers Klarträumen bei RTL

Auf RTL lief demletzt ein kurzer Beitrag über das Klarträumen. Ich fand ihn wirklich schön gemacht, besonders die grafische Umsetzung der Traumszenen finde ich sehr gelungen.
Im Laufe des Beitrags lässt sich die Moderatorin von Melanie Schädlich das Klarträumen erklären und versucht sich selbst am Klarträumen.

Dienstag, 10. März 2015

Die SRM - Technik von AlwayzLucid

Der Youtuber AlwayzLucid (Nick Barret) hat eine neue, vielversprechende Klartraumtechnik entwickelt: die SRM-Technik:

Das SRM steht für Short Rapid Meditation.

Vom Prinzip her ist diese Technik sehr einfach und basiert auf Affirmationen und Autosuggestionen. Das Geniale ist, dass er zwei Suggestionen miteinander verschachtelt.

1. Nach einem Schlafzyklus in der Nacht wach werden. Dafür empfielt er folgende Affirmation:
I will awaken in the night and meditate to be lucid in my dreams
Während der Nacht werde ich aufwachen und meditieren, um in meinem Traum klar zu werden.
Diese oder eine ähnliche Formel wiederholt man beim Einschlafen immer wieder.

2. Wenn man nun durch die Suggestion in der Nacht aufwacht, setst  man sich sofort  in den Schneidersitz und widerholt für ca. 10 - 15 Minuten folgende Affirmation:
I'm now lucid in my dreams
Ich bin mir bewusst, dass ich träume
Dann legt man sich wieder schlafen. Wenn man während der Nacht wieder aufwacht, wiederholt man den Vorgang wieder.

Das Ganze soll sich nicht darauf auswirken, wie müde man am nächsten Tag ist, weil man ganz normal nach dem natürlichen Schlafzyklus aufwacht. Im Gegenteil: er sagt, dass man stattdessen lebendigere Träume, bessere Traumerinnerung,  mehr Klarträume davon bekommen soll.


Montag, 9. März 2015

Podcast mit Ryan Hurd zum Thema Klartraum

Ryan Hurd, Autor von Lucid Immersion Guidebook und Herausgeber von Lucid Dreaming: New Perspectives on Consciousness in Sleep im Gespräch mit Jason Abbott. Das Gespräch geht über Grundlagen des Klarträumens, wie man Klarträume bekommt und Hypnagogien und die Schlafparalyse.

Zum Podcast

Freitag, 6. März 2015

Vortrag von Stephen LaBerge auf Youtube (In Dreams Awake)

Im Video spricht Dr. Stephen LaBerge unter anderem über Klarträume im Allgemeinen, Versuche im Schlaflabor, Traumyoga und Inception.

Donnerstag, 5. März 2015

8-stündiger Isochronic-Beats-Track

Im Dreamviews-Forum hat der User AstroFlyer eine Youtube-Video mit Isochronic Beats vorgestellt und seine Ergebnisse geteilt: Er hatte in jeder Nacht, in der er diesen achtstündigen Track mit Kopfhörern angehört hat, einen Klartraum.

Klingt phänomenal. Leider ist für Deutsche das Video auf YT nicht zugänglich.

Night 1 -Had a short DILD after a WBTB and an unsuccessful DEILD. Used the apple earbuds.
Night 2 -Had 2 separate short DILDs with no DEILDs. Used the apple earbuds.
Night 3 -No LDs - No earbuds, used high quality speaker.
Night 4 -No LDs No earbuds, used high quality speaker.
Night 5 -Very powerful WILD (first one in a long time) still no DEILD. Used ear buds
Night 6 -Short DILD, no DEILD- New over ear head phones.
Night 7 - Short DILD with 1 very vivid DEILD - Head[hones
Night 8 - Strong WILD. Missed an FA - Headphones
Night 9 ( last night) WILD with 1 DEILD, separate DILD with many DEILDs (recalled 3 of probably 5-6)
Thread im Dreamviews-Forum
Direkt zum Video

Dienstag, 3. März 2015

Vortrag von Ursula Voss über Klarträume auf Youtube

Das Video zeigt einen 45-minütigen Vortrag von Dr. Ursula Voss von der Universität Frankfurt. Der Anfang bzw. Vorspann ist extrem bescheuert, aber dann wird es sehr interessant.



Mir scheint, dass die Dozentin einen WILD anders definiert als ich. Nach ihrer Auffassung befindet sich ein WILDernder Klarträumer noch im Wachzustand bzw. nur in der Hypnagogie. In meinen WILDs würde ich definitiv sagen, dass ich geschlafen habe. Um das genau zu überprüfen hätte man aber ein Schlaflabor gebraucht.

Montag, 2. März 2015

Podcast über Luzides Träumen bei Detektor.fm

Das Forschungsquartet, ein Podcast von Detektor.fm, hat einen wirklich guten Beitrag über das Klarträumen verfasst. Dabei kommen unter anderem Forscher der Max-Plank-Gesellschaft zu Wort. Sehr interessant finde ich die Fakten über das Gehirn und die Gedanken zur Metakognition.

Die Seite auf Detektor.fm
Oder direkt zum Podcast